Mittelyoung — Theater

P.P.P Ti presento l’Albania

Klaus Martini

Chiesa di Santa Maria dei Battuti
Ingresso su invito
50 Minuten
24/06 - 20:30

Von und mit Klaus Martini

Technik Stefano Bragagnolo

Wir danken für die Gastfreundschaft CSS Teatro stabile di innovazione del Friuli Venezia Giulia, Civica Accademia D’Arte Drammatica Nico Pepe, Lo Studio-compagnia Arearea, Circolo Arci MissKappa.

Produktionsunterstützung bei der ersten Studie Mittelfest 2021

Erste Studie.

Ein Projekt mit autobiografischen Erzählungenn, schriftstellerischen Überarbeitungen, Auszügen aus Pasolinis Roman Der Traum von einer Sache und anderen Schriften.

In P.P.P Ti presento l’Albania werden wir Zeugen der Erinnerung von Ilir, einem zwanzigjährigen Sohn von Migranten, der beim Lesen des Romans Der Traum von einer Sache plötzlich aufspringt, um sein Tagebuch zu holen. Voller Begeisterung beginnt er zu schreiben: „Sehr geehrter P.P.P., ich schreibe Ihnen vor allem, um Ihnen zu danken…“ Von diesem Moment an beginnt er einen imaginären Briefwechsel mit Pasolini, in dem er Gelegenheit hat, von der Auswanderung seiner Eltern zu erzählen, von den Sagen, die ihm seine Großeltern überliefert haben, und zu den Tönen der albanischen Volksmusik zu tanzen. So arbeitet er nach und nach die widersprüchlichen Gefühle auf, die ihn bezüglich seiner Herkunft quälen. Sich selbst und seine Heimat in den Worten eines großen Schriftstellers wiederzufinden, auch wenn sie scheinbar fern sind, lässt ihn sich legitim fühlen. Das Anerkennen und Akzeptieren seines unlösbaren Konflikts befreit das Erbe seiner Herkunft und gibt es trotz seiner Komplexität klar und gereinigt zurück. 

Premiere

Aufführung auf Italienisch

Eintritt auf Einladung