Mittelyoung — Tanz

Nymphs

Niek Wagenaar

Chiesa di Santa Maria dei Battuti
30 Minuten
14/05 - 17:00
Buy

Ursprünglich waren Nymphen mythologische Geschöpfe, die in den Wäldern, Bächen, Bergen und im Meer lebten. Sie symbolisierten die wilde und unberechenbare Schönheit der Natur und standen für Freiheit, Opulenz und Sinnlichkeit. Heute ist der Begriff Nymphe eine abwertende Bezeichnung für eine verführerische Frau, vor der sich Männer in Acht nehmen müssen. Doch wer sagt, dass ein Mann keine Nymphe sein kann? Ist Sinnlichkeit wirklich geschlechtsspezifisch? Und was bedeutet es, männlich und weiblich zu sein? In Nymphs suchen fünf Tänzer nach neuen Wegen, ihre geschlechtliche Identität zum Ausdruck zu bringen und dabei die Normen zu bekämpfen, die weiterhin nur aufgrund von Vorurteilen bestehen und widerstehen. Verstrickt im Netz gesellschaftlicher Konstruktionen, bewegen sich die Tänzer zu neuen Verbindungen. 

Italienische Erstaufführung

Buy

Konzept und Choreografie Niek Wagenaar
Tänzer Filippo Gualandris, Charles Heinrich, Alice Sundara, Linde Wagemakers und Niek Wagenaar
Musik Brant Peije Teunis
coaching Jasper van Luijk und Anne Suurendonk
Organisationsassistenz Linde Wagemakers
Ermöglicht durch Amsterdams Fonds voor de Kunst, Magnezy Dance Productions, Janivo Stichting, Mittelfest
besonderen Dank an Evelien Jansen
Produktion Mittelfest2022
Photo © Polina Mirovskaya