Mittelyoung — Theater

17 selfie dalla fine del mondo

Riccardo Tabilio

Chiostro di Santa Maria dei Battuti
60 Minuten
13/05 - 18:00
14/05 - 18:00
Buy

Wie wird das Morgen aussehen? Wie wird es sein, wenn wir am anderen Ende einer Klimakatastrophe stehen, die Wissenschaft und Medien seit Jahrzehnten ankündigen? Gibt es wirklich ein „anderes Ende“, den Tag danach, an dem alles geschehen sein wird? Steht uns ein allmählicher und unaufhaltsamer Untergang bevor? 17 selfie dalla fine del mondo (17 Selfies vom Ende der Welt) schlägt eine Reihe von Vorhersagen vor: Flaschenpost, Bulletins, Postkarten, Schnappschüsse von einer möglichen Zukunft, um eine chorale Erzählung über das Ende der Welt zu komponieren. Das Publikum wird in der intimen und kollektiven Dimension der Performance mit Audioguide dazu gebracht, zu spielen, sich aufzuregen und darüber zu fantasieren, was passieren wird und was wir vielleicht doch noch für die Erde und ihre Bewohner tun können.

Uraufführung

Aufführung im Stehen, mit Audioguides. Bequeme Kleidung wird empfohlen.

Auf Italienisch

Buy

Dramaturgie und Tontechnik Riccardo Tabilio

Stimme Giuseppe Palasciano
mit Beiträgen und Stimmen von Alice Cafarelli, Caterina Bertolano, Chiara De Paolis, Elisa Pussini, Eva Luna Torres, Giada Nardini, Greta Bernardelle, Krizia Conchione, Luca Ottorogo, Monica Chialchia, Sara Beltramini, Sara Berghignan, Veronica Turcutti und Vittoria Cedron. Teilnehmer des am Convitto Nazionale Paolo Diacono in Cividale del Friuli organisierten Schreibworkshops
wissenschaftliche Beratung Matteo Carzedda, Andrea Vico

Tonaufnahme Gioele Maiorca

Projektförderung Quarantasettezeroquattro
in Kooperation mit Mittelfest2022 für Mittelyoung
im Rahmen des Projekts Realtà Aumentate
Finanzierung Region Friaul Julisch Venetien